Beiträge von atstras

Solikonzert am 21.10. in Strasbourg

Solikonzert am 21. Oktober – Für wen? Warum?

Anfang April 2009 fand in Strasbourg der NATO-Gipfel statt. Gleichzeitig wurde ein Gegengipfel organisiert, um gegen die militaristische Politik und Frankreichs Rückkehr in die NATO zu protestieren. Vor, während und nach diesem Ereignis gab es starke Repressionen: vielen Menschen wurde die Einreise (oder Ausreise) verweigert; die Grenzkontrollen wurden wieder eingeführt; während und außerhalb der Demonstrationen gab es viele Festnahmen, begleitet von Polizeigewalt. Zur Unterstützung der DemonstrantInnen bildete sich ein deutsch-französisches Legal Team. 16 der vor Gericht gestellten Personen wurden zu Gefängnisstrafen zwischen zwei Monaten auf Bewährung und 3 Jahren ohne Bewährung plus 1 Jahr auf Bewährung verurteilt.

18 Monate später sind die Verfahren gegen 7 Personen noch immer nichtabgeschlossen, und das Legal Team ist noch immer nicht überflüssig. Zur Erinnerung an die Notwendigkeit von Solidarität angesichts der repressiven Politik der Staaten wird es ein Solidaritätskonzert geben, dessen Erlös
einen Beitrag zu den Kosten der Verfahren leisten soll.

*Zeige deine Solidarität mit einem Foto*
Während des Konzerts wird eine Wand zur freien Gestaltung zur Verfügung stehen für alle, die während des Gipfels aufgenommene Fotos (natürlich mit gepixelten Gesichtern) dort aufhängen möchten. Diese Fotos möchte das Legal Team zur Illustration seiner Dokumentation verwenden.

*https://mensch.coop/legalteamstrasbourg*

Poster für das Solikonzert als pdf.

Neue Gedichte von Nikita aus dem Knast in St.Mihiel, Frankreich

***

Ich schreie. – Sie hören nicht.
Ich fühle. – Sie fühlen nicht.
Ich sehe. – Sie sehen nicht.
Sie wissen. – Ich weiss es nicht.
Sie fürchten. – Ich fürchte nicht.
Sie gehen. – Ich gehe nicht.
Ich denke. – Sie denken nicht.
Sie bleiben. – Ich bleibe nicht.

***

Gibt es eine Welt die auf dich wartet,
und nicht still steht,
so wie hier?
Ist der Wandel unaufhaltsam,
wird das Vergessene
gleich durch Neues ersetzt?
Und wenn ersetzt,
dann von was Bessrem,
ist das der Preis für „das Wachstum“?
Ist das Geschehene gleich vergessen,
warum lernen wir überhaupt denn noch
immer was dazu?
Suchen wir Kontinuität und das vergessen,
So wird das Leben uns bald
ersetzen!
Denn die Erde wird sich immer weiter drehen,
denn nur hier scheint sie still zu stehen!

***

Mach die Augen auf, und denke

Wohin soll uns das Ganze führen?
Die Katastrophe ist jetzt schon da!
Tag ein,
Tag aus
schauen wir auf ihre großen Münder,
mit den schönen weißen Zähnen drin
Doch warum haben sie nie etwas zu sagen,
wir hören trotzdem immer hin
und hängen an ihren Lippen.
Wohin soll uns das Ganze führen,
wohin geht unsre ganze Zeit?
Die Münder haben viel zu reden
und plappern immer weiter fröhlich vor sich her.
~ Hör nicht hin und denke! ~
Lass dich vom Gedanken tragen,
du bist nicht der Einzige, der sie nicht versteht.

***

Worte-Türen-Schlüssel

In den Worten liegt der Schlüssel,
leider nicht für jede Tür.
Manche bleiben fest verschlossen,
doch auch dorthin führt ein Weg.
Ein Wort nach rechts,
ein Wort nach rechts
und immer lächelnd sagen,
es tut mir aufrichtig sehr sehr leid.
So läuft hier jeder von Tür zu Tür,
doch die meisten Türen bleiben zu.
Was will mensch denn jetzt noch machen,
die Türen anschreien bringt ja nichts.
Aber immer lächelnd sagen,
es tut mir aufrichtig sehr sehr leid.

***

Solikonzert & Lesung am 19.2. in Berlin

Anbei findet ihr Flyer & Infos zur Soliparty am 19.02 in der Schererstr. 8 in Berlin. Auf den Flyern heißt es, dass sich noch mehrere Gefangene von den Kopenhagenprotesten in Untersuchnungshaft befinden, das ist nicht mehr aktuell. Sehr wahrscheinlich gibt es in diesen Zusammenhänge keine Menschen in Untersuchungshaft mehr, es stehen aber einige Verfahren aus. So gibt es ein Verfahren am 17.02 gegen einen Berliner Genossen und ein Verfahren am 19.02 gegen einen Genossen in Hamburg.




Solikonzert am 12.9. in Freiburg

Solikonzert für die Gefangenene von Strasbourg am 12.9. in der KTS Freiburg.

Es spielen :

  • Cwill (crust)
  • Nein Nein Nein ( (no) punk )
  • Kalashnikov (romantic punx)
  • Sending all processes the kill signal (regional elektrocrust)

Electro Aftershow Party mit DJ’s Breakpete und Eloquence.

Haftbedingungen im Gefängnis von Strasbourg – Brief einiger Gefangener

Der folgende Brief wurde von 18 Gefangenen aus dem Strasbourger Gefängnis unterzeichnet. Er ist an Abgeordnete des Europäischen Parlaments gerichtet, aber auch für die Öffentlichkeit bestimmt.

Dies ist ein Brief von mehreren Gefangenen über die schlechten Haftbedingungen im Maison d‘arret de Strasbourg. Wir haben uns entschlossen diesen Brief zu verfassen, weil die Missstände in diesem Gefängnis teilweise menschenunwürdige Ausmaße annehmen. Uns ist bewusst, dass es sich hierbei um keinen Einzelfall innerhalb des französischen Strafvollzugs handelt, sondern vielmehr um die Normalität. Folgende Beispiele möchten wir zur Verdeutlichung aufzählen:

(mehr…)